OxyCat® und SilverSan®
– der Background

Alle gängigen Verfahren zur Wasserdesinfektion basieren auf der Oxidationswirkung von Oxidationsmitteln wie Chlor, Ozon und Peroxiden. Mit Hilfe von Katalysatoren wird die Reaktivität von handelsüblichen Desinfektionsmitteln deutlich gesteigert.

OxyCat® und Sauerstoff

Im Fall der Wasserreinhaltung kann man, geeignete Katalysatoren vorausgesetzt, mit natürlichem Sauerstoff O2 arbeiten. Dieser wird durch Elektronen aus dem OxyCat®-Katalysator aktiviert.

Welche Oxidationskatalysatoren kommen hier in Frage? Das sind Gruppe 11-Katalysatoren. Basismaterial sind Ag/Al2O3-Festbettkatalysatoren, mit denen die SilverSan AG exklusiv von Johnson Matthey beliefert wird.

Das Prinzip der heterogenen Silber-Katalyse

Gängige Silber-Festbettkatalysatoren werden in einem ersten Aktivierungsschritt in der Gasphase in Gegenwart von NO und O2 bei wenigen 100°C aktiviert. Hierbei bilden sich komplexe Sandwichstrukturen an der Katalysatoroberfläche aus. Diese bestehen aus nur 10 – 15 Atomlagen dicken Schichten aus AgNO3 und darunter liegenden Ag2O-Schichten aus 20 – 30 atomaren Monolagen.

Die Schichten schützen zum einen das darunter liegende Silber im Kern vor weiterer Oxidation. Außerdem bestimmen sie weitgehend die katalytischen Eigenschaften. So lassen sich Katalysatoren für den jeweiligen Einsatzzweck maßschneidern.

Der Einsatz in der Wasseraufbereitung ist aber nur dann möglich, wenn sich diese Oberflächenmodifikationen auch im wässrigen Medium realisieren und stabilisieren lassen. Dies ist der PaSta AG mit ihrem patentierten SilverSan®-Verfahren gelungen.

Diese in Lizenz von uns produzierten Katalysatoren vertreiben wir unter dem Namen OxyCat®.

Wirksamkeitstests und Qualitätssicherung

Die Wirksamkeit von OxyCat®-Produkten wird anwendungsspezifisch in unserem Betriebslabor getestet und maximiert. Die abschließenden Praxistests und Abnahmemessungen werden in einem akkreditierten Labor durchgeführt. Die von uns zusammen mit dem Labor gemeinsam entwickelten Testverfahren wurden selbst von den strengen US-Umweltbehörden (EPA) akzeptiert.

Auf Wunsch führen wir auch die abschließenden Praxis-Tests im Auftrag und auf Rechnung unserer Kunden durch. Die Dauer solcher Praxistests liegt in der Regel bei 3 – 6 Monaten.

Optimaler Einsatz und zielgenaues Marketing

Dadurch ist es möglich, die für den jeweiligen Einsatz optimale Einsatzvariante zu finden. Zudem sind die Testergebnisse wichtige Marketinginstrumente. Viele sprechen über Standzeiten von Monaten – Jahren. Wir beweisen es.

Bei Fragen zur QS und zu individuellen Praxistests wenden Sie sich bitte an mail@pastaag.li.

Zulassungen

OxyCat®-Katalysatoren sind Produktionshilfsmittel. Sie unterliegen den für Katalysatoren gängigen gesetzlichen Regelungen. Das Basismaterial wird von Johnson Matthey, Schweiz, exklusiv für die SilverSan AG produziert. Die hierfür erstellten Sicherheitsdatenblätter sind uneingeschränkt auch auf die aktivierten OxyCat®-Produkte anwendbar. Weitergehende Zulassungen sind nicht erforderlich.

Scroll to Top